Grundschule Kirchheim

an der Martin-Luther-Straße

Schulgeschichte


Die Grundschule an der Martin-Luther-Straße wurde in den Jahren 1981 und 1982 errichtet. Bauherr und Sachaufwandsträger ist die Gemeinde Kirchheim bei München.
Zu Beginn des Schuljahres 1982/83 begann der Schulbetrieb. Die Architekten Stahr und Thiele aus München hatten nach den Vorgaben des Bauherrn eine moderne, helle Schule mit einer freundlichen Gesamtatmosphäre für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4 geschaffen.

schule-alt

Da die Schule nur für 8 Klassen ausgelegt war, wurde sie bereits in den nächsten Jahren zu klein, so dass die zusätzlichen Fachräume und auch der überdachte Pauseneingangsbereich in Klassenzimmer umfunktioniert werden mussten.
Geleitet wurde die Schule 23 Jahre lang von Herrn Rektor Rotter, der auch dafür sorgte, dass sie ein musikalisches Profil erhielt.
Von 2005-2013 war Frau Schubel die Rektorin der Grundschule an der Martin-Luther-Straße. Ihr ist unter anderem zu verdanken, dass die Klassenzimmer zusätzlich zu den herkömmlichen Tafeln Active Boards erhielten.
Nach 27 Jahren stand 2009 fest, dass die Schule renovierungsbedürftig war.
Die nötigen Renovierungsarbeiten, die Umgestaltung der Außenanlage sowie der Anbau für die Mittagsbetreuung sind im Sommer 2014 erfolgreich beendet worden.